Der Verein Bürger helfen Bürgern e.V. wurde 2003 zu dem Zweck gegründet, die Anonymität in der Bevölkerung aufzubrechen und mit ehrenamtlicher Hilfe den Mitmenschen bei kleinen Sorgen und unvorhersehbaren Notsituationen weiterzuhelfen. Wir fördern so unbürokratisch das Miteinander in der Bevölkerung und ermutigen hilfsbedürftige Mitmenschen, ihre Sorgen zu äußern und geben anderen die Möglichkeit ihre Fähigkeiten zur Hilfe einzusetzen.

Wie breit gefächert diese Hilfe sein kann, ist  an einem Beispiel deutlich zu sehen:  Plötzlich bricht ein Schrank zusammen. Nach einem Anruf in der Geschäftsstelle und etwas Zeit zum organisieren sind in null Komma nichts vier helfende Hände zur Stelle, die mit das Möbelstück wieder zusammenbauen. Auch sei die Begleitung bei Behördengängen oder Arztbesuchen gerade von älteren Menschen stark nachgefragt. Einkaufsmöglichkeiten sowie Hilfe im Haushalt sind auch an der Tagesordnung.

Auch junge Menschen sollen durch den Verein angesprochen werden. Es kann durchaus ein Krankheitsfall eintreten bei dem eine Mutter dankbar für eine Person ist, die auf ihr Kind aufpasst oder für sie den Haushalt erledig. Das Motto des Vereins sei es, Neu- und Altbürger, alle Altersgruppen, Familien und Alleinstehende zu vereinen und zur gegenseitigen Hilfe zu ermuntern.

Der nicht konfessionsgebundene und überparteilich arbeitende Verein ist damit ein Bindeglied, das bei Hilfsbedürftigkeit nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit funktioniert. Dabei sieht sich der Verein nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu den bestehenden kirchlichen und sozialen Einrichtungen.

Das „Vergütungssystem“ hat sich mittlerweile gut bewährt. Jedem aktiven Mitglied werden für die geleistete Arbeit Punkte gutgeschrieben. Diese Punkte können dann bei eigener Inanspruchnahme von Hilfe verrechnet werden. Aber auch gegen die Zahlung einer Verwaltungsgebühr kann Hilfe in Anspruch genommen werden.

Im Frühjahr sowie im Herbst stellt der Verein mit Informationsständen auf dem Wochenmarkt seine Aktivitäten vor. Ein eigener Stand auf dem Weihnachtsmarkt ist ebenfalls schon seit Jahren Tradition.

Für Fragen rund um den Verein steht die Geschäftsführerin Ute Reinhard zur Verfügung. Die Räume der Geschäftsstelle befinden sich in der Rathausplatz 6 (Mehrgenerationentreff) und sind montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 9 – 12 Uhr besetzt. Die Geschäftsstelle ist telefonisch unter 0 61 45/54 61 89 erreichbar, die e-mail-Adresse lautet: buerger-helfen-buergern@web.de

Download der Satzung des Vereins als PDF-Datei   oder als Lese-Version